Südostasien Reisen in Myanmar zu Tempel und Pagoden

mit Yangon und Bagan

Tourbeschreibung

Lassen Sie sich einfangen, vom Zauber und Charme des atemberaubenden goldenen Myanmars. Auf dieser geführten, deutschsprachigen Rundreise erhalten Sie einen Einblick in die Kultur dieses faszinierenden Landes in Südostasien. Die Rundreise beginnt in Yangon, der Hauptstadt Myanmars, wo die goldene Shwedagon Pagode im Licht der Sonne glitzert. Weitere Highlights sind die U-Bein Brücke unweit von Mandalay, die Tempelwelt Bagans und die traumhafte Landschaft am Inle See, wo verschiedene ethnische Volksstämme zu Hause sind.

Im Preis inbegriffen:

  • Inlandflüge
  • Transfer in privaten, klimatisierten Fahrzeugen
  • Hotel- oder Lodgeübernachtungen
  • Mahlzeiten gem. Reiseprogramm (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen)
  • Wasser auf der Tour
  • Deutschsprechende Reiseleitung
  • Pferdekutschen in Bagan / Ava
  • Privates Motorboot am Inle See
  • Eintritte & Gebühren gem. Reiseprogramm

Nicht im Preis inbegriffen:

  • Nicht erwähnte Mahlzeiten & Leistungen
  • Internationale Flüge
  • Getränke während den Mahlzeiten
  • Visagebühren
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder

Hinweis:

  • Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Unser Tipp:

Stranderlebnis Ngapali

Preise

Pro Person im Doppelzimmer ab CHF 1690.00 ab EUR 1453.00
Pro Person im Einzelzimmer ab CHF 1990.00 ab EUR 1711.00
Nach Ankunft in Yangon werden Sie von Ihrer Reiseleitung empfangen und zum Hotel gefahren. Nachmittags entdecken Sie Yangon auf einer geführten Stadttour. Sie spazieren vom historischen Postamt zur Sule Paya, besichtigen das Hotel „The Strand“, den Mahabandoola Garden und das Unabhängigkeitsmonument. Vor Sonnenuntergang erreicht man die prachtvolle Shwedagon Pagode – das Wahrzeichen Myanmars – und geniesst die Sicht auf das goldene, im Sonnenlicht glitzernde Meisterwerk. Den Tag lässt man bei einem Willkommensessen in einem lokalen Restaurant ausklingen.
Übernachtung in Yangon
Der Tag beginnt mit einem kurzen Flug nach Mandalay, von wo es gleich in die ehemalige Hauptstadt Sagaing geht. Bis heute gilt diese Stadt als das religiöse und spirituelle Zentrum Myanmars. Sie besichtigen Pagoden und schlendern über einen lokalen Markt bevor ein Besuch in einem Töpferdorf ansteht. Den letzten Stopp gibt es in Mingun, wo die grösste intakte Glocke der Welt zu finden ist. Nun heisst es zurücklehnen und entspannen, denn die Reise erfolgt per Boot.
Übernachtung in Mandalay
In Mandalay, der grössten Stadt Myanmars, bietet sich Ihnen neben den Pagodenbesichtungen auch die Gelegenheit im Handwerksviertel den Goldblattherstellern, Bronzegiessern und Steinmetzen über die Schulter zu gucken. Den Tag lassen Sie bei der berühmten U-Bein Brücke ausklingen, während die Sonne am Horizont untergeht.
Übernachtung in Mandalay
Heute heisst es Entspannen! Während der Flussfahrt auf dem Irrawadday sieht man Einheimische, welche am Flussufer ihre alltäglichen Pflichten verrichten und Kinder winken freudig zum Schiff. Am Horizont erspäht man die ersten Pagoden in der Landschaft und schon bald vermehrt sich deren Anzahl. Wir steuern geradewegs in die Tempelwelt Bagans, einer der beeindruckensten, archäologischen Stätten in Südostasien.
Übernachtung in Bagan
Ein spannender Tag durch Bagans Tempelwelt steht bevor; Sie werden zahlreiche Tempels und Buddhas sehen, jeder unterscheidet sich und ist so einzigartig, dass ein spezielles Erlebnis garantiert ist. Überwältigt von der Diversität geniessen wir eine Pferdekutschenfahrt in den Sonnenuntergang, um den Anblick dieser riesigen Tempelwelt förmlich aufzusaugen.
Übernachtung in Bagan
Auf der malerischen Fahrt durch die ländliche Gegend Myanmars erhaschen wir einen weiteren Einblick in den Alltag der Burmesen. Schliesslich erreichen wir unsere Lodge in der sensationellen Gegend von Kalaw. Dieser Ort ist ideal, um sich zu Entspannen oder die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden.
Übernachtung in Kalaw
OPTION: Ballonfahrt über die Tempelwelt Bagan
Heute haben Sie die einmalige Gelegenheit aktiv auf dem Bio Bauernhof mitzuhelfen - sei es Felder pflügen mit den Büffeln, Kühe melken oder Gemüse und Bäume anpflanzen – Ihre Hilfe wird überaus geschätzt! Am Mittag führt die Reise weiter ins Shan Hochplateau, wo man ein Kloster besichtigt und an einer Weindegustation im Red Mountain Anwesen teilnimmt. Die heutige Unterkunft liegt am idyllischen Inle See, dem Juwel des Shan Staates, wobei die Anreise mit dem Motorboot erfolgt. Unterwegs sehen Sie die bekannten Bilder Myanmars; Stelzenhäuser, schwimmende Beete und natürlich die Fischer, die mit der Einbein Rudertechnik und speziellen Netzen auf Fischfang sind.
Übernachtung am Inle See
Mit traditionellen Intha Hosen und Hüten ausgestattet werden die Besonderheiten des Inle Sees erforscht. Ein Spaziergang durch das Dorf „in Dein“ und dem mystischen Gebiet von Alaung Sitthou führt an kleinen, von der Vegetation eingehüllten Pagoden vorbei bis zum Berggipfel. Oben angekommen wird man mit einer phänomenalen Sicht auf den Inle See und der Umgebung belohnt. Weitere Highlights sind die Shan Buddha Sammlung im Kloster Nga Hpe chaung und die Phaung Daw Oo Pagode. Ausserdem dürfen Sie eine Longyi Handweberei und eine Zigarrenfabrik besichtigen, bevor es zum Entspannen zurück zur Unterkunft geht.
Übernachtung am Inle See
Bereits ist die eindrucksvolle Zeit in Myanmar vorbei. Sie treten die Heim- oder Weiterreise an.
OPTION: Stranderlebnis Ngapali
OPTION: Flug nach Yangon
  • Deutschsprechende Reiseleitung
  • Shwedagon Pagode in Yangon
  • Die Tempelwelt Bagan

ab CHF 1'690.00

Ihr Ansprechpartner:

 

Kontakt Produkt Manager

Tel.: +41 (0)56 406 08 91

E-Mail: info@mtsreisen.ch

Weitere Reiseangebote

feedback_caps.png