Good Wood Festival of Speed

Das Festival für Fahrzeugliebhaber

Tourbeschreibung

Das Good Wood Festival of Speed wird von Lord March im Süden Englands durchgeführt. Hier können Renn- und Sportwagen, Rennmotorräder und Rallyeautos aus der Vergangenheit und der Gegenwart besichtigt werden. Neben dem Bestaunen der Fahrzeuge werden auch Rennen durchgeführt. Während der ganzen Zeit haben Sie die Möglichkeit ins Fahrerlager zu gehen, die Fahrzeuge aus nächster Nähe zu betrachten und mit den Fahrern und Besitzern sprechen. Dieses einmalige und authentische Erlebnis ist ein Traum für jeden Fahrzeugliebhaber.

Im Preis inbegriffen:

  • Fähre Newhaven – Dieppe
  • Nachtfähre Portsmouth – Le Havre
  • Hotelübernachtungen
  • Tickets zum Good Wood Festival of Speed (2 Tage)

Nicht im Preis inbegriffen:

  • Nicht erwähnte Mahlzeiten & Leistungen
  • Treibstoff & Öl
  • Mautgebühren
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder

Preise

Motorradfahrer im Doppelzimmer auf Anfrage auf Anfrage
Motorradfahrer im Einzelzimmer auf Anfrage auf Anfrage
Die Anreise erfolgt auf eigene Faust. Eine kurvenreiche Strecke führt durch den Schwarzwald, am Feldberg vorbei Richtung Strassbourg. Hier überquert man die Grenze nach Frankreich. Weiter geht es durch den Naturpark der Vogesen, in nördlicher Richtung nach Metz.
Übernachtung in Metz
Das heutige Tagesziel ist die französische Küste, deshalb sollte man früh starten. Entlang der Route gibt es genügend Orte, um einen Halt einlegen zu können. Am Abend sind Sie bereits an der Küste und nahe dem Hafen von Dieppe.
Übernachtung in der Region Dieppe
Der Reisetag beginnt mit der Fährenfahrt nach Newhaven. An Bord kann man sich entspannen, während die Fähre nach Grossbritannien fährt. In Newhaven angekommen führt die Tour westlich der Küste entlang. Nach einer kurzen Fahrt erreicht man bereits Portsmouth, den Ausgangspunkt für die nächsten Tage.
Übernachtung in Portsmouth
Von Portsmouth bis zum Good Wood Festival of Speed sind es nur ein paar wenige Kilometer. Auf dem Anwesen von Lord March findet man Autos und Motorräder aus allen Zeitepochen und Klassen. Ebenfalls begeistert das tolle Rahmenprogramm mit diversen Vorführungen und Rennen.
Übernachtung in Portsmouth
Bereits ist der Aufenthalt am Good Wood Festival of Speed wieder vorbei. Heute kann man in der Region etwas herumkurven oder sich entspannen, bevor es abends auf die Nachtfähre von Portsmouth nach Le Havre, Frankreich geht.
Übernachtung an Bord
Nach einer erholsamen Nacht trifft man in Le Havre ein und es geht Richtung Heimat. Die Tour führt südlich an Paris vorbei. Die letzte Übernachtung kann in Auxerre eingelegt werden. Geniessen Sie den Abend während Sie die Reise Revue passieren lassen.
Übernachtung in Auxerre
Bereits steht der letzte Tag dieser Tour auf dem Programm. Nach einem fahrintensiven Tag kommt man wieder in der Schweiz an.
  • Good Wood Festival of Speed
  • für Fahrzeugliebhaber
  • Spass und Ausstellung

Preis auf Anfrage

Ihr Ansprechpartner:

 

Kontakt Produkt Manager

Tel.: +41 (0)56 406 05 82

E-Mail: info@mototours.com

Weitere Reiseangebote

feedback_caps.png