Southern 100 Rennen

Bestbehütetes Geheimnis der Isle of Man

Tourbeschreibung

Im Juli lockt das Southern 100 auf der Isle of Man. Bereits die dreitägige Anreise bietet Fahrspass pur. Im Gegensatz zu den anderen Rennen auf der Isle of Man beginnen die Seitenwagen und Solofahrer hier im Massenstart. Der knapp 7 km lange Billown Circuit liegt im Süden der Insel. Nach dem Aufenthalt auf der Isle of Man, wo man sich vom fahrerischen Können der Profis begeistern lassen kann, geht die Reise weiter nach Wales.  Hier erwarten Sie sagenhafte Motorradstrecken entlang der atemberaubenden Küste und einzigartigen Nationalparks. Weitere kulturelle Highlights auf der Route sind das weltbekannte Stonehenge und das historische Versailles.

Im Preis inbegriffen:

  • Fähre Zeebrügge – Hull
  • Fähre Heysham – Douglas
  • Fähre Douglas – Liverpool
  • Fähre Newhaven – Dieppe
  • Übernachtung in Doppelkabine, innen
  • Hotelübernachtungen
  • Mahlzeiten gem. Reiseprogramm (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen)

Nicht im Preis inbegriffen:

  • Nicht erwähnte Mahlzeiten & Leistungen
  • Mautgebühren
  • Eintritte
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder

Hinweis:

  • Southern 100 Rennen: 08. Juli – 11. Juli 2019

Preise

Motorradfahrer im Doppelzimmer auf Anfrage auf Anfrage
Motorradfahrer im Einzelzimmer auf Anfrage auf Anfrage
Sozius im Doppelzimmer auf Anfrage auf Anfrage
In Basel verlässt man die Schweiz und fährt durch den Schwarzwald. Die kurvenreiche Strecke führt am Feldberg vorbei Richtung Strassbourg, wo die Grenze nach Frankreich überquert wird. Weiter geht es durch den Naturpark Vosges nördlich Richtung Bitche, bevor die Strassen nach Westen führen.
Übernachtung in Metz
Am zweiten Tag geht es durch die Ardennen nach Mons - ein idealer Ort für eine Mittagspause. An der belgischen Küste, in Zeebrügge, geht’s an Bord der Nachtfähre.
Übernachtung auf der Fähre
Am Morgen erreichen man Hull und fährt gleich weiter nach Heysham, wobei der südliche Teil des Yorkshire Dales National Park passiert wird. Es folgt die Fährenfahrt nach Douglas, wo man am frühen Abend ankommt und zur gebuchten Unterkunft fährt.
Übernachtung auf der Isle of Man
Die nächsten Tage stehen ganz im Zeichen der Southern 100. Montags sind die Qualifyings geplant und am Dienstag und Mittwoch, jeweils am frühen Abend, finden die ersten Rennen statt. Tagsüber kann man die Insel erkunden. Am Donnerstag beginnen die Rennen bereits am Vormittag. Der Billown Circuit liegt im Süden der Insel, zwischen Castletown, Ballasalla und Port Erin.
Übernachtung auf der Isle of Man
Nach der Southern 100 beginnt der zweite Teil der Reise. Mit der Fähre geht’s zurück nach England. Wenn Sie der Küstenstrasse folgen, erreichen Sie Holyhead im Nordwesten der Halbinsel. Die Stadt wurde um die Kirche St. Cybi gebaut und ist von einer römischen Festung umgeben. Unterwegs empfiehlt sich ein Stopp in Rhos-on-Sea, mit der bekannten St. Trillo‘s Kapelle aus dem 6. Jahrhundert.
Übernachtung in Holyhead
Der Tag beginnt mit einer ausgezeichnete Fahrt durch den Coed y Brenin Forest Park und entlang der Westküste. Im Pembrokeshire Coast National Park können Sie Natur, Wildleben und wundervolle Strände geniessen, bevor das heutige Etappenziel Milford Haven erreicht ist.
Übernachtung in Milford Haven
Nach kurzer Fahrt erreichen Sie bereits den Pembroke Castle, eine sehr gut erhaltene, normannische Burg aus dem 12. Jahrhundert. In Carmarthen machen wir dann einen kleinen Schlenker nach Norden, um die schönen Strassen durch den Brecon Beacons National Park zu befahren. Entlang der Gebirgskette befinden sich auch zahlreiche Höhlen, die besichtigt werden können. Weiter südlich liegt die walisische Hauptstadt Cardiff, wo Sie sich ins walisische Nachtleben stürzen können.
Übernachtung in Cardiff
Ein Highlight des heutigen Tages ist sicher der Besuch der weltbekannten Steinkreise Stonehenge. Im Anschluss empfiehlt sich ein kleiner Abstecher zur ehemaligen Rennstrecke Thuxton Circuit in Hampshire. Die letzte Nacht in Grossbritannien verbringen Sie in Portsmouth.
Übernachtung in Portsmouth
Die ersten 100 Kilometer im Sattel fahren Sie der Küste entlang bis nach Newhaven. Es folgt eine fünfstündige Fährenfahrt nach Dieppe, wo man sich prächtig erholen kann. In Frankreich angekommen, fahren Sie nach Versailles, wo der „Sonnenkönigs“ Ludwig XIV einst lebte. Es besteht die Möglichkeit, das Schloss zu besuchen.
Übernachtung in der Region Versailles
OPTION: Nachtleben von Paris entdecken
Südlich an Paris vorbei, durch den Fôret de Fontainebleau und via Sens und Auxerre erreicht man die alte gallische Festung Avallon. Die schöne Altstadt mit den gut erhaltenen mittelalterlichen Mauern laden zum Verweilen ein.
Übernachtung in Avallon
Bereits ist der letzte Tag dieser Motorradtour gekommen; Nach diesem fahrtintensiven Tag kommen Sie wieder in der Schweiz an.
  • Spektakuläres Rundstreckenrennen im Süden der Insel
  • Motorräder & Seitenwagenrennen mit Massenstart
  • Kompaktes Rennsportprogramm
  • Motorradtour durch England & Wales

Preis auf Anfrage

Ihr Ansprechpartner:

Kontakt Produkt Manager
Tel.: +41 (0) 56 406 05 82
E-Mail: info@mototours.com

Weitere Reiseangebote

feedback_caps.png